buercheiSeit Ende der 90er Jahre gibt es die Schulb├╝cherei an unserer Grundschule. Hier k├Ânnen die Kinder nach Herzenslust in B├╝chern ├╝ber Film- und Fernsehhelden, ├╝ber Freundschaft, Kriminalf├Ąlle, Hexen, Abenteuer, Tiere usw. schm├Âkern. Aber auch Sachb├╝cher aller Art, Lexika und Atlanten d├╝rfen nat├╝rlich nicht fehlen. So k├Ânnen die Kinder sich hier jederzeit erg├Ąnzende Literatur zu den im Unterricht besprochenen Themen ausleihen.

Auch B├╝cher in englischer Sprache, H├Ârb├╝cher und Sach-DVDs geh├Âren zum Bestand.

Um den Kindern die Nutzung der B├╝cherei m├Âglichst einfach zu gestalten, sind die B├╝cher sowohl nach Themen als auch nach ÔÇ×SchwierigkeitsgradÔÇť sortiert. So gibt es ein spezielles Angebot f├╝r Leseanf├Ąnger mit kurzen bebilderten Texten oder Bild-Wort-Geschichten sowie ein sehr breit gef├Ąchertes Angebot f├╝r ÔÇ×LeseprofisÔÇť und jene, die es werden wollen.

Das Ausleihen der B├╝cher ist kostenlos. Bereits vom ersten Schuljahr (2.Halbjahr) an besuchen die Sch├╝ler die B├╝cherei klassenweise nach festgelegten Zeiten. Hierzu erh├Ąlt jedes Kind einen B├╝chereiausweis. So werden die Kinder schon fr├╝h an das Ausleihverfahren in einer B├╝cherei und den selbstverantwortlichen Umgang mit den ausgeliehenen B├╝chern herangef├╝hrt. Die B├╝cherei ist momentan an zwei Vormittagen jeweils mit bis zu drei M├╝ttern besetzt. Das B├╝chereiteam steht den Kindern immer gerne beratend zur Seite und notiert deren B├╝cherw├╝nsche.

Uns ist immer daran gelegen, den Bestand der B├╝cherei st├Ąndig zu aktualisieren und zu erweitern. Alle B├╝cher werden im Computer registriert und regelm├Ą├čig auf ihre Aktualit├Ąt hin ├╝berpr├╝ft. Die Anschaffung neuer B├╝cher erfolgt ├╝ber Spenden (sowohl Geld- als auch Sachspenden).

In der Adventszeit laden die B├╝chereim├╝tter alle Kinder der Schule klassenweise an einem Vormittag in die B├╝cherei ein. In einer gem├╝tlichen Atmosph├Ąre werden den Kindern Geschichten vorgelesen.

buecherei1 buecherei2

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Lesungen von Autoren finden hier hin und wieder f├╝r unserer Sch├╝lerschaft statt.

Kleiner Leitfaden zur B├╝chereinutzung:

Die Leihfrist f├╝r B├╝cher und Tontr├Ąger betr├Ągt zwei Wochen. Eine Verl├Ąngerung dieser Leihfrist um den gleichen Zeitraum (zweimal um eine Woche verl├Ąngerbar) ist m├Âglich.

Die B├╝cherei hat das Recht, entliehene Medien ohne Angabe von Gr├╝nden jederzeit zur├╝ckzufordern. Sie ist au├čerdem berechtigt, die Zahl der verleihbaren Medien pro Benutzer zu beschr├Ąnken (z.Zt. ein Buch oder Tontr├Ąger oder Tontr├Ągerpaket pro Sch├╝ler).

Das Weiterverleihen von B├╝chern/Tontr├Ągern an Dritte ist unzul├Ąssig.

Die Medien k├Ânnen ├╝ber die Herbst-, Weihnachts-, Osterferien und andere schulfreie Tage ohne Anrechnung dieser Zeit auf die Leihfrist ausgeliehen werden. Eine Ausleihe ├╝ber die Sommerferien ist nicht m├Âglich. Viertkl├Ąssler m├╝ssen alle entliehenen Medien bis sp├Ątestens 2 Wochen vor Sommerferienbeginn zur├╝ckbringen.

Bei ├ťberschreitung der Leihfrist wird ein einmaliger Betrag von 0,50 Euro f├Ąllig. Das Kopieren von Software ist unzul├Ąssig, da diese urheberrechtlich gesch├╝tzt ist. Die ausgeliehenen Medien sind sorgf├Ąltig zu behandeln, Sch├Ąden der B├╝cherei zu melden.

F├╝r verlorene, beschmutzte oder besch├Ądigte Medien hat der Benutzer Ersatz in H├Âhe des Zeit- oder des Wiederbeschaffungswertes zu leisten bzw. die Kosten der Schadensregulierung zu ├╝bernehmen. Dabei liegt es im Ermessen der B├╝chereileitung, welcher Wert angesetzt wird.

Medien k├Ânnen nur auf einen auf den Namen des Sch├╝lers ausgestellten B├╝chereiausweis entliehen werden. Dieser Ausweis sollte nicht an Dritte weitergegeben werden, da der Ausweisinhaber f├╝r Sch├Ąden und Verluste der auf seinen Ausweis entliehenen Medien haftet.

Die Erstausstellung eines B├╝chereiausweises ist kostenlos. Ersatzausweise werden mit 2,- Euro berechnet. Die Sch├╝ler haben darauf zu achten, dass sie durch ihr Verhalten in der B├╝cherei die anderen Sch├╝ler bzw. den Ausleihbetrieb nicht st├Âren. Den Anweisungen der in der B├╝cherei arbeitenden Eltern ist Folge zu leisten.

Mit der Unterschrift auf dem beiliegenden Anschreiben erkennt der Benutzer bzw. sein gesetzlicher Vertreter die Bestimmungen der Benutzungsordnung in vollem Umfang an.

Verst├Â├če gegen die Benutzungsordnung k├Ânnen einen befristeten oder dauernden Ausschluss von der Benutzung der B├╝cherei nach sich ziehen. Hier├╝ber entscheidet die B├╝chereileitung oder die Schulleitung.